„Ich stelle auch oft eine Verbesserung der schulischen Leistungen fest, wenn Schüler*innen das NRW-Talentscouting besuchen. Das liegt vielleicht an der Motivation oder der aussichtsreicheren Zukunft, die das Programm Talenten bietet“, sagt Simone Bonnemeier, Lehrerin an der Martin-Niemöller-Gesamtschule in Bielefeld. Seit über drei Jahren ist Talentscout Jasmin Schaumburg einen Tag im Monat vor Ort in der Schule, um mit Talenten über ihre Wünsche, Kompetenzen und beruflichen Ziele zu sprechen. Über die Gespräche mit ihrem Talentscout hinaus, haben Schüler*innen selbständig ein digitales Talentnetzwerk gebildet, in dem sie sich zur Seite stehen, austauschen und motivieren. Das NRW-Talentscouting ist ein landesweites Programm, das mit 17 Hochschulen und mehr als 370 Schulen kooperiert. In der Region Ostwestfalen-Lippe gestalten die Universitäten Bielefeld und Paderborn, die Fachhochschule Bielefeld sowie die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe das Talentscouting unter dem Dach des Hochschulverbundes Campus OWL.

Das Interview mit Simone Bonnemeier, Lehrerin für Deutsch und Pädagogik und Koordinatorin Talentscouting am Martin-Niemöller-Gesamtschule in Bielefeld im Mai 2020 lesen Sie hier.

Autor: NRW-Talentzentrum